BEM: Prävention und Inklusion im Arbeitsleben

EP 17: „Gute Praxis“ - Das BEM in der Umsetzung bei der Unfallversicherung BUND und Bahn (UVB) - [Teil 2 von 2]

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Kurze Zusammenfassung des Gesprächs:

Ausgangspunkte

Bei der UVB ist das bzw sind die BEM-Prozesse aus Anlass einer Fusion analysiert und optimiert worden.Es ist nunmehr Bestandteil des Referates Betriebliches Gesundheitsmanagement

„Alle auf einen Stand“

Aus zwei unterschiedlichen BEM-Teams wurde Qualitätsstandards herausgearbeitet und umgesetzt.

Die BEM Teams wurden zunächst gut informiert, geschult und der neue, gemeinsame BEM-Prozess erarbeitet. Die Mitglieder wurden sehr sorgfältig ausgewählt. Die Bewältigbarkeit der kommenden Aufgaben für jedes einzelne Teammitglied wurde sichergestellt. Ein mehrtägiger Workshop komplettierte und verfestigte das gemeinsame Vorgehen. Alle Teammitglieder und für das BEM wichtige betriebliche Akteure wurden „auf einen Stand“ gebracht. Es wurde ein BEM-Leitfaden erarbeitet und ein Wertekanon als Selbstverständnis manifestiert.

Transparenz und Information

Ein Konzept für innerbetriebliche Transparenz und Informationen zum BEM wurde erarbeitet dass die BEM – Teams gemeinsam umsetzte. Die Beschäftigten und potenziellen BEM-Berechtigten wurden in kleinen Gruppen auf Veranstaltungen informiert. Das Ziel war eine größtmögliche Transparenz zu den Verfahrensweisen im BEM und die Herabsetzung der Hemmschwelle an einem BEM-Verfahren teilzunehmen

Die Betriebsinterne „Öffentlichkeitsarbeit“ war also vorbildlich und lädt zum Nachmachen ein.

Fazit

Das BEM wurde insgesamt sehr durchdacht neu gestartet. Auch die weiteren Entwicklungen und Optimierungen werden im Blick behalten

Sie wollen mehr wissen?


Kontakt: Andreas Riedel

Referatsleiter Referat Betriebliches Gesundheitsmanagement, Soziale Angelegenheiten Unfallversicherung Bund und Bahn Weserstraße 47, 26382 Wilhelmshaven

Tel. : 04421. 407- 16 70

E-Mail: andreas.riedel@uv-bund-bahn.de Web : http://www.uv-bund-bahn.de


Die nächste Episode:

EP 18: „Gute Praxis“ Kreativität trifft Tatkraft „Biss zum Ziel“; aus der betrieblichen Arbeit der Schwerbehindertenvertretung des Deutschen Schauspielhauses Hamburg

mit Nadja Buhre, Diplom-Pädagogin der Erwachsenenbildung, SBV und Betriebsrätin im Deutschen Schauspielhaus Hamburg,

zu hören ab 23.8.2019


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.